Home » Die Kirche Sankt Gabriel

Sankt Gabriel AussenansichtWas macht den Reiz dieser besonderen Kirche aus?

Das vor etwas mehr als 50 Jahren, 1968, geweihte Gebäude der damals jungen Architektin Brigitte Eckert – von Holst strahlt einen besonderen Reiz aus. Unter Verwendung einfacher geometrischer Formen entsteht durch die eigenwillige Gestaltung des Daches und des Innenraums auf dem Grundriss eines Quadrates ein schwer geometrisch zuzuordnender Innenraum, der sofort eine besondere Atmosphäre vermittelt. 

Der kreisförmige Taufstein steht exakt in der Mitte des Gottesdienstraumes.

Durch die Positionierung der Altarwand und der gegenüberliegenden Orgel in einem Winkel von 45 Grad zu den Außenwänden entsteht ein unregelmäßiger , in etwa sechseckiger Innenraum mit der Taufe als Mitte. Das Dach, dessen Firstbalken dem Verlauf der Diagonalen des äußeren Quadrates vom Altarraum zur Orgel folgt, zieht von dort zeltartig fast bis zum Boden der beiden übrigen Eckpunkte des äußeren Quadrates.

Sankt Gabriel AltarIn den vier Außenwänden sind vier raumhohe Betonglasfenster platziert. Links und rechts vom Altar sind sie hochkant und himmelwärts ragend in Richtung Altarwand ausgeformt.
In den Seiten links und rechts der Orgel dagegen querliegend und erdverbunden zur tiefsten Stelle des Daches hin absteigend. Das eine von diesen beiden Fenstern ist das „Weihnachtsfenster“ mit der Verkündigung des Engels an die Hirten als Zeichen der Menschwerdung.

Die großen, lebhaften und ausdrucksstarken Betonglasfenster mit Szenen aus altem und neuem Testament tauchen die Kirche je nach Jahres- und Tageszeit in immer wieder wechselndes Licht. Die Gestaltung der Fenster durch den Künstler Hanno Edelmann ist außergewöhnlich. Bunte Figuren mit leuchtenden Farben kontrastieren mit weißen Engeln, die sich von oben dem Menschen nähern (Näheres zu den Fenstern hier).

Dieser einfache, symmetrische und geniale Entwurf erschafft einen ganz besonderen und einzigartigen Raumeindruck, der dem Besucher sofort ein Gefühl des Aufgehobenseins vermittelt.
Dieser wird nicht zuletzt auch durch die besondere, ebenfalls von Hanno Edelmann gestaltete monumentale Betonwand hinter dem Altar geprägt, in der der Künstler mehrere „tragende“ Baumstämme verewigt hat und durch eine raffinierte Anordnung von Schalbrettern unterschiedlicher Tiefe Nischen und Vorsprünge hat entstehen lassen, die bei den Lichterfesten zu Weihnachten und Ostern immer wieder zu einer eindrucksvollen Illumination der Kirche mit kleinen Kerzen genutzt werden.

  • Es ist darum nicht zufällig so, dass viele Eltern ihre Kinder in dieser Kirche taufen lassen,
  • dass zum Aufbau des Ostergartens Jahr für Jahr eine große Kinderschar kommt,
  • dass beim Krippenspiel mehr Kinder mitspielen wollen, als eingesetzt werden können,
  • dass hier seit vielen Jahren parallel zu den sonntäglichen Gottesdiensten Kindergottesdienste stattfinden.

Förderverein St. Gabriel Stiftung

 

Warum ist St. Gabriel gefährdet?

Der Kirchenkreis Hamburg-Ost hat dem Kirchengemeinderat unserer Gemeinde nahegelegt, den Standort Sankt Gabriel ganz aufzugeben.

Die Renovierungs- und Unterhaltungskosten für dieses Gemeindezentrum sowie die Tatsache, dass die Kirche verkehrstechnisch etwas abseits in einer Sackgasse liegt, die bisherige Finanzlage der Gemeinde und die Befürchtung, dass die Zahl der Pastoren und Gemeindemitglieder künftig deutlich abnehmen werden, lassen den Kirchenkreis zu dieser Meinung kommen.

Der vorhergehende Kirchengemeinderat der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Volksdorf war dieser Empfehlung gefolgt und hat am 31. Mai 2016  beschlossen, die Kirche bereits zum 31. März 2017 zu schließen. Auf Anregung der Gemeindeversammlung hat der Kirchengemeinderat dann im Oktober 2016 ein Moratorium erlassen, das den weiteren Betrieb der Kirche ermöglichte.

Der anschließend neu gewählte und jetzt noch aktive Kirchengemeinderat hat dann im Februar 2017 beschlossen, einen Fachausschuss St. Gabriel zu gründen, der eine für die Gemeinde kostenneutrale Lösung zum Erhalt der Kirche erarbeiten sollte.  Der Fachausschuss bestand aus acht Mitgliedern, von denen jeweils vier vom Kirchengemeinderat bzw. vom Förderverein St. Gabriel Volksdorf entsandt wurden.
Der Fachausschuss tagte von März 2017 bis Juli 2018 und hat dem Kirchengemeinderat abschließend zwei Konzepte vorgelegt, die dies ermöglichen könnten. Eines der beiden Konzepte wird nun vom Kirchengemeinderat weiterverfolgt. Näheres dazu auch auf der Website der Kirchengemeinde Volksdorf.

Das Moratorium wurde verlängert und gilt derzeit noch bis zum 31.3.2019.

Unseres Erachtens gibt es zwei Möglichkeiten den Kirchengemeiderat zu einer Revidierung der Entscheidung vom Mai 2016  zu bewegen:
Finanzielle Unterstützung der Kirchengemeinde und – ebenso wichtig –
aktive Gemeindearbeit und gut besuchte Gottesdienste. 

Bereits im Jahre 2004 hat die Kirchengemeinde Volksdorf das Gemeindezentrum Sankt Johannes aufgeben müssen. Helfen Sie mit, dass Sankt Gabriel nicht auch noch aufgegeben werden muss!

 

Sankt Gabriel Fenster bunt IIWarum sollte die Kirche Sankt Gabriel erhalten bleiben?

Drei Gründe sprechen dafür:

Diese Kirche ist eines der architektonisch wertvollsten Gebäude, das nach dem Krieg in unserem Stadtteil errichtet wurde – vielleicht sogar das schönste und wertvollste – und sie steht unter Denkmalschutz. 

Viele Menschen hängen an der Kirche Sankt Gabriel, an ihrer warmen Ausstrahlung, an der Geborgenheit, die sie vermittelt, an den eindrucksvollen, von dem Hamburger Künstler Hanno Edelmann gestalteten Fenstern. Für diese Gemeindeglieder ist Sankt Gabriel ein Schatz. Hier haben sie ihre kirchliche Heimat gefunden.

Sankt Gabriel KindergruppeDie regelmäßigen Kindergottesdienste, die parallel zum Sonntagsgottesdienst in den Räumen im Sockelgeschoss der Kirche stattfinden, sind ein idealer Weg für junge Familien, ihre Kinder an Gott heranzuführen.
Auch in den Kinderkirchennächten, in denen die Kinder in der Kirche übernachten, basteln, beten, singen und Neues über ihre Kirche und die schönen Glasfenster erfahren, wird dieser einmalige Raum in seiner Schönheit erfahrbar.

Was können wir tun, damit Sankt Gabriel bestehen bleibt?

Um diese Kirche so lange wie möglich zu bewahren, wurde im August 2014 der Förderverein St. Gabriel Volksdorf e.V. gegründet. Die Vereinsmitglieder wollen die Kirchengemeinde finanziell unterstützen und zusammen mit dem Kirchengemeinderat ein Konzept erarbeiten, das die Zukunft dieser Kirche sichert. Der Verein ist im Vereinsregister eingetragen und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Der Jahresbeitrag beträgt mindestens 30 Euro.

Wenn Sie dieses Anliegen teilen, werden doch auch Sie Mitglied des Fördervereins Sankt Gabriel. Füllen Sie bitte das Beitrittsformular aus und senden es an die rückseitig stehende Anschrift oder nutzen Sie unsere website.
Falls Sie eine einmalige Spende geben möchten, nutzen Sie bitte unser Vereinskonto:

Förderverein St. Gabriel e.V.

IBAN: DE10 2005 0550 1217 1598 29

 Hamburger Sparkasse, BIC: HASPEHHXX.

Helfen Sie mit!